Geschlossen: Winterpause

Liebe Besucher,

unser Museum ist zur Zeit in der Winterpause.

Am 1. Mai 2024 öffnen wir wieder und freuen uns auf ihren Besuch!

Öffnungszeiten
Familie auf dem Fahrradweg am Museum
© © Chiemgau GmbH Tourismus

Angebote für Kinder und Schulklassen

Das Museum Salz & Moor bietet Programme für Kinder aller Altersgruppen an. Verschiedene Themen stehen zur Auswahl, vom Experimentieren mit Salz über Entdeckungsreisen ins Moor bis hin zum Basteln in der Sonderausstellung. Die Angebote sind interaktiv und altersgerecht. Sie können individuell zusammengestellt und kombiniert werden.

Werkstattprogramm: Salzwerkstatt

Die Salzwerkstatt vermittelt in 15 Stationen die chemischen und physikalischen Eigenschaften und die Bedeutung von Salz. In Kleingruppen zu zweit oder zu dritt führen die Schülerinnen und Schüler selbstständig Experimente durch, beantworten Fragen zum Thema Salz und gestalten mit Salzteig. Sie dokumentieren ihre Beobachtungen und Antworten in einem Steckbrief. Zur Belohnung gibt es selbstgemachte Eiscreme. Was Eiscreme mit Salz zu tun hat? Finden Sie es heraus! 

Die Salzwerkstatt richtet sich an die 3. und 4. Klasse. Für Vorschulkinder und die 1./2. Klasse bieten wir eine weniger anspruchsvolle Version an. Hierbei experimentieren die Kinder unter Anleitung des Museumspersonals.

Salzwerkstatt im Museum Salz & Moor
© © Museum Salz & Moor

Mit Entdeckerkarten durch die Salzausstellung

Mit Hilfe von Entdeckerkarten erkunden die Schülerinnen und Schüler die Salzausstellung selbstständig. Sie werden dabei von Museumsmitarbeitern unterstützt. Im Anschluss machen wir gemeinsam einen kurzen Rundgang durch das Museum.

Das Programm ist auf Schülerinnen und Schüler der 3. und 4. Klasse abgestimmt.

Salzausstellung – Soleleitung – Heimatgeschichte

Das Klaushäusl ist ein bedeutender industriegeschichtlicher Erinnerungsort. Er vermittelt eine Vorstellung von der großen, aber weitgehend vergessenen Salzgeschichte dieser Region. Die Soleleitung von Reichenhall nach Rosenheim war eine technische Meisterleistung ihrer Zeit. Sie erzählt von der Innovationskraft und dem Erfindergeist in bayerischen Landen vor über 200 Jahren.

Es wird nicht nur die Funktionsweise der Anlage erklärt, auch der Bezug zur Gegenwart wird hergestellt. Zum Schluss darf der Aufstieg über die Treppe zur Hochreserve nicht fehlen. Wie viele Stufen hat die Treppe gleich noch mal?

 

Blick ins Maschinenhaus
© © Chiemgau GmbH Tourismus

Schüler führen Schüler durch die Salzausstellung

Die Schülerinnen und Schüler erschließen in Kleingruppen die Inhalte der Salzausstellung selbst und stellen ihre Ergebnisse vor. Sie werden dabei von Museumsmitarbeitern unterstützt. Dies fördert sowohl die Kommunikations- und Kooperationsfähigkeit, als auch selbstständiges entdeckendes Lernen.

Das Programm ist auf Schülerinnen und Schüler der 5. und 6. Klasse abgestimmt.

 

Moorerlebnisweg mit Mitmachstation
© © Museum Salz & Moor Stefan Kattari

Entdecke den Lebensraum Moor - in der Ausstellung oder auf dem Moorerlebnisweg

Was hat das Moor mit der Eiszeit zu tun? Warum sind gerade Moore ein Paradies für Überlebenskünstler? Was ist das Besondere am Lebensraum Moor und was hat das Moor mit dem Klima zu tun? Warum ist es so schaurig übers Moor zu gehen? In unserer Dialogführung durch die Moorausstellung oder beim Spaziergang auf dem Moorerlebnisweg finden wir zusammen Antworten auf diese und viele andere Fragen zum Moor.

 

Texttafel und Fichten
© © Chiemgau GmbH Tourismus

Werkstattprogramm: Wir gestalten unser eigenes Museum

Nach einer kurzen Besichtigung der Salzausstellung gestalten die Schülerinnen und Schüler ihr eigenes Museum in einer Box: Was möchten sie in ihrem Museum präsentieren, welche Gegenstände/Objekte aus ihrer Erfahrungswelt sollen für die spätere Zukunft (nachfolgende Generationen) bewahrt werden?

Das Angebot wurde für Schülerinnen und Schüler der 7. und 8. Klassen entwickelt.

Museum in der Schachtel
© © Museum Salz & Moor

Kindergeburtstag im Museum

Was steckt hinter den großen, schweren Holztüren? Wozu waren die Steingebäude gut? Was ist Salz und warum ist es so wichtig?

Bei einem Kindergeburtstag im Klaushäusl darf das Geburtstagskind mit seinen Gästen zunächst einmal auf Entdeckungsreise gehen und mit den schweren, geschmiedeten Schlüsseln die alten Türen öffnen. Das ist gar nicht so leicht! Dahinter wartet eine unbekannte Welt alter Technik, die staunen lässt.

Weil das Klaushäusl mit Salz und mit Technik untrennbar verbunden ist, dreht sich der zweite Teil des Geburtstags genau darum. Wir basteln mit Salzteig oder bauen eine Maschine, bei der Kraft übertragen wird. Natürlich bleibt auch Zeit für eine Brotzeit (bitte selbst mitbringen; alternativ Catering über Museumscafé möglich) und für das Auspacken der Geschenke, falls gewünscht.

Dauer: ca. 2 Stunden

Preise

Museumsführung 2 Euro pro Kind, Begleitpersonen frei.

Museumspädagogische Programme (Lebensraum Hochmoor, Schüler führen Schüler, Salzausstellung mit Entdeckkarten) 2 Euro Eintritt + 1 Euro Materialkosten = 3 Euro pro Kind, Begleitpersonen frei.

Werkstattprogramm (Salzwerkstatt, Museum in der Box, Kraftübertragungsmodell)  2 Euro Eintritt + 2 Euro Materialkosten = 4 Euro pro Kind, Begleitpersonen frei.

Für alle Gruppenangebote gilt: mindestens 10 zahlende Teilnehmer.

Kindergeburtstage unabhängig von der Zahl der Geburtstagsgäste: pauschal 40 Euro